Chancen und Herausforderungen für medienschaffende Unternehmen

Der Bedarf an individuellen Cloudlösungen wächst seit Jahren stetig. netorium entwickelt daher schon länger einzelne, oft proprietäre, private Cloud Lösungen für Medienschaffende und erhält dadurch tiefe Einblicke in die Wünsche und Anforderungen im deutschen und europäischen Markt. Kleine oder sehr traditionelle Medienbetriebe fühlen sich häufig überfordert, vor allem wenn die digitale Transformation noch nicht umfänglich abgeschlossen ist. Zudem herrscht eine große Unsicherheit bezüglich der Datensicherheit und -hoheit über die medialen Assets und deren Verwertung.

Um eben dieser Unsicherheit entgegenzuwirken, hat sich die netorium AG entschlossen, beim europäischen GAIA-X Projekt, und hier besonders beim deutschen GAIA-X Hub, mitzuwirken. Im Rahmen des Projektes entstehen aktuell die Grundlagen für den Aufbau einer vernetzten und offenen Dateninfrastruktur, die ein DSGVO-konformes Angebot bereitstellen soll. Aus Anwendersicht bildet der Verzeichnisdienst über alle föderierten Services von GAIA-X das Herzstück des Projektes.

Die Machbarkeitsstudie der netorium AG hat zum Ziel, die technischen Herausforderungen zu evaluieren, die bei der Integration eines Anwendungsdienstes in die „Federation Services“ von GAIA-X auftreten können. Im positiven Bewertungsfall plant netorium ein umfangreiches, mehrstufiges Innovationsprojekt: Es soll ein Media Cloud Ökosystem „made in Hessen“ aufgebaut werden, das die Grundlage für zukunftsweisende Lösungen bildet und so Hessens Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum im europäischen Kontext sichert und ausbaut (GAIA-X-Bereich «Data Space»).

Basierend auf einem aktiven, cloudbasierten Archivierungsdienst für mediale Inhalte wird ein Asset Management System implementiert, das den Transfer, die Speicherung, Verwaltung und Veröffentlichung von Inhalten ermöglicht. Hinzu kommen Workflow Systeme, Freigabeprozesse, Video- & Audio-Encodierung, Meta-Daten Anreicherung oder Proxy-Editing. Weitere, KI-basierte Dienstleistungen wie z.B. die Live-Untertitelung von Inhalten (Pressekonferenzen, Sportevents) oder die intelligente Ausspielung medialer Assets z.B. zu Werbezwecken (GAIA-X-Bereich „Advanced Smart Services“) sollen darüber hinaus implementiert werden.

netorium will hierbei eine Vorreiterrolle im Raum Hessen einnehmen und als eines der ersten Unternehmen bei Cloud-Projekten auf die GAIA-X Infrastruktur setzen. Ziel ist, die Wirtschaftlichkeitsschwelle für Anwender signifikant zu senken und Anwendern das gute Gefühl zu geben, dass die eigenen Daten die Landesgrenzen nicht verlassen.

Dieses Vorhaben wird im Rahmen des Distr@l Programms aus Mitteln des Landes Hessen unterstützt.